"Ein Vierteljahrhundert aktiv und mitbestimmend" ─ Andrang im ClaB

Großer Andrang beim Festakt anlässlich der 25. Brandenburgische Seniorenwoche "Ein Vierteljahrhundert aktiv und mitbestimmend": Rund 80 Gäste aus dem gesamten Landkreis Potsdam-Mittelmark, darunter Landrat Wolfgang Blasig und Bürgermeister Bernd Albers, strömten am 13. Juni 2018 ins Jugend-und Familienzentrum "ClaB", um das 25-jährige Jubiläum der Veranstaltung feierlich zu begehen.

"Seniorinnen und Senioren gehören nicht zum alten Eisen. Sie wollen am gemeinschaftlichen Leben teilhaben, sich einmischen und das sollen sie auch", sagte Bürgermeister Bernd Albers in seinem Grußwort. Er zählte die umfangreiche Liste an Maßnahmen auf, die auf dem im Juli 2016 veröffentlichten Konzept "Seniorengerechte und barrierefreie Wohnformen in der Gemeinde Stahnsdorf" (pdf) und den draus abgeleiteten Handlungsempfehlungen basiert.

Stück für Stück arbeite die Verwaltung den großen Katalog ab. Aktuelles Thema ist die mögliche Schaffung eines Wohnraumangebots an der Hildegardstraße, das durch einen Beschluss der Gemeindevertretung in der Sitzung am 28. Juni 2018 auf den Weg gebracht werden soll.


Neben dem Begleitprogramm mit dem Kreismusikschul-Dozenten Tobias Schiller am Saxophon und dem Berliner Kabarett "Die Lückenbüßer" bot auch der protokollarische Abschnitt Interessantes, und zwar mehrere Ehrungen des Landkreises an verdiente Ehrenamtliche, die allesamt neben einem Blumengruß auch die Ehrenamtskarte erhielten, die zahlreiche Vergünstigungen für den jeweiligen Inhaber im Alltag bereithält.

Für ihr uneigennütziges, aufopferungsvolles Handeln im Sinne des Gemeinwohls wurden neben Vertretern aus Brück, Beelitz und Werder an diesem Nachmittag auch die Seniorenbeiratsvorsitzenden aus Kleinmachnow und Teltow, Dr. Herbert Franke und Wolfgang Nießmann, sowie die Stahnsdorferin Ursula Dressel geehrt.

Die Laudatio für Frau Dressel übernahm die Vorsitzende des Stahnsdorfer Seniorenbeirats, Rosemarie Kaersten, die auch moderierend durchs Programm führte. Zur Stärkung der Gäste gab es Kaffee und Kuchen, die durch Schülerinnen und Schüler des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums serviert wurden.

(14.06.2018)