Akrobatik, Gesang und jede Menge trockener Humor in der Zille-Halle

Wenn der geschmückte Baum in der Sporthalle der Grundschule "Heinrich Zille" leuchtet, ist es traditionell Zeit für die Seniorenweihnachtsfeier.

70 Jahre oder älter sind diejenigen Einwohner, die die Gemeinde alljährlich zu ihrem Seniorenfrühlingsfest und der Seniorenweihnachtsfeier lädt. Auch in diesem Jahr waren es wieder fleißige Helfer im gehobenen Alter ─ 32 Seniorinnen und Senioren an der Zahl ─ die unter der Federführung von Seniorenbetreuerin Kornelia Arnold insgesamt 1865 Einladungen in Briefumschläge packten und diese in Stahnsdorf, Güterfelde, Schenkenhorst und Sputendorf verteilten.

432 der Angeschriebenen waren am Samstag, 26. November 2016, zu Gast in der Sporthalle der Grundschule "Heinrich Zille", um bei Kaffee und Kuchen sowie einem gewohnt abwechslungsreichen Showprogramm gesellig und gemütlich beisammen zu sein. Zuvor überbrachten die Seniorenbeirats-Vorsitzende Rosemarie Kaersten und Bürgermeister Bernd Albers Grußworte an die Anwesenden und blickten dabei zurück auf das ausgehende sowie voraus auf das kommende Jahr.

Den Auftakt zu dem gut dreistündigen Showspektakel machte der Kleinmachnower Gospelchor "Swinging Hearts". Anschließend vollführten die Potsdamer Sportakrobaten unter der Leitung von Kathleen Adler Übungen, bei denen viele der Zuschauer ins Staunen gerieten.

Maja Catrin Fritsche, die in ihren 36 Jahren als Schlagersängerin unzählige Bühnen bespielt hat, brachte nach der Veranstaltungspause altbekannte Weihnachtslieder und ein wenig Pop aus ihrem Repertoire mit. Mit gehörig trockenem Humor unterhielt abschließend der Radiomoderator und selbsternannte "Gentleman-Entertainer" Bert Beel die Zuschauer. Er blies eine Stunde lang zur Zwerchfell-Attacke, und das non-stop! Derart gut unterhalten, konnten die Gäste mit einem Lächeln auf den Lippen ihren Heimweg antreten.

(29.11.2016)

***

Impressionen von der Seniorenweihnachtsfeier am 26. November 2016 (Fotos: Gemeinde Stahnsdorf)