Aktiv, engagiert, fit und sportlich

Für Bürgermeister Bernd Albers begann das prall mit Veranstaltungen gefüllte letzte Juni-Wochenende 2017 am Samstagvormittag. Zum 3. Ballathon, einem Sportturnier mit Feldhandball und Streetsoccer, hatte die SG Schenkenhorst 1912 e. V. geladen. Gemeinsam mit dem Vereinsvorsitzenden Wolfgang Bernicke eröffnete der Bürgermeister das Rasenturnier der Frauen und Männer.

Bei den Damen setzte sich der diesjährige Meister der Brandenburg-Liga und Aufsteiger in die Oberliga Ostsee-Spree durch, die HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst. Bei den Herren siegte der Handballverein Grün-Weiß Werder.

Bis in den Abend hinein wurde auf dem weitläufigen Vereinsgelände Sport getrieben und im Festzelt gefeiert.

Impressionen: Sportfest der SG Schenkenhorst 1912 e. V. am 24. Juni 2017

Weiter ging es für den Bürgermeister beim Sommerfest für Familien der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Güterfelde. Die AWO ließ bei dieser Gelegenheit ihre 25-jährige Tätigkeit Revue passieren. Gemeinsam mit dem Ortsbeirat hatte sie in den Bürgerhausgarten geladen, wo ein buntes Programm auf die Dutzenden Gäste wartete.

Unter anderem traten das Blasorchester Dahmeland, der Kirchenchor Güterfelde sowie Tanzgruppen aus Stahnsdorf und Güterfelde auf.

Impressionen: Familienfest "25 Jahre AWO Güterfelde" am 24. Juni 2017

Grafik: Verein

Einen Höhepunkt zum Abschluss fand das letzte Juni-Wochenende 2017 am Sonntag, 25. Juni 2017, mit dem mittlerweile dritten KiLa-Zehnkampf, an dem als Sportbotschafter auch der ehemalige Olympionike Frank Busemann (Zehnkampf-Silber in Atlanta 1996) teilnahm.

Gemeinsam mit Bürgermeister Bernd Albers eröffnete Busemann die Leichtathletik-Veranstaltung für Kinder. Beflügelt von dem prominenten Sportstar zeigten alle 180 Jungen und Mädchen tolle Leistungen und trotzten dem regnerischen Wetter.

Impressionen: KiLa-Zehnkampf des RSV Eintracht 1949 e. V. am 25. Juni 2017

Eingeteilt in 17 Riegen, starteten die Kinder an einer der neun Stationen. Beim 10-Sekunden-Sprint, Zonenweitsprung, Medizinballstoßen, Standhochsprung, 30-Sekunden-Lauf, Hindernissprint, Fahrradmantel-Zielwurf, Stabfliegen und Speerwurf konnten sich alle Teilnehmer in verschiedenen Disziplinen ausprobieren und fleißig Punkte sammeln.

Besonders erfreulich war, dass sportbegeisterte Kinder aus 15 Grundschulen der Region teilgenommen haben. Dies bedeutete im dritten Jahr im Folge einen Teilnehmerrekord.

Hier geht es zur Dokumentation des 3. Kila-Zehnkampfs vom RSV Eintracht 1949 e. V. (mit Ergebnissen).

(28.06.2017)