Auch "Schwergewichte" können nun gehoben werden

Mit den Autohäusern Breitenwischer, Sommer und Marcinek ist Stahnsdorf, was die Versorgung mit Neu- und Gebrauchtwagen angeht, gut aufgestellt. In letztgenanntem wurde am 11. November 2017 große Einweihung für seine neue Werkzeughalle sowie den völlig neu gestalteten Verkaufs- und Bürobereich mit Dialogannahme gefeiert. Bürgermeister Bernd Albers war an jenem Tag der Einladung von Geschäftsführer Tobias Marcinek gefolgt, gratulierte dem Team und nahm das neue Gebäude persönlich in Augenschein.

Unter anderem wurde der Werkstattbereich auf den ab 2018 gültigen gesetzlichen Stand zur Abnahme der Hauptuntersuchung ab 2018 gebracht. Dazu gehören beispielsweise separate Scheinwerfer-Einstellplätze.

Zusätzlich zu den bisherigen Werkstatträumen kann das an der Bergstraße beheimatete Unternehmen ab sofort auf über 195 Quadratmetern mit fünf neuen Hebebühnen arbeiten. Diese sind unter Flur eingebaut, sodass keine Säulen oder Ähnliches den Raum stören. Mit den neuen Apparaturen können nun auch "Schwergewichte" wie etwa Transporter oder Wohnmobile bis zu zwei Metern gehoben werden.

Nach Unternehmensangaben wurden 400.000 Euro in das Gesamtprojekt aus Werkstatthalle, Verkaufs- und Büroräumen investiert. Seit einem Jahr wurde an der Bergstraße gewerkelt, und das bei laufendem Betrieb während der Öffnungszeiten. "Das war phasenweise schon recht anstrengend", sagt Inhaber Marcinek und freut sich daher nun umso mehr über den erfolgreichen Projektabschluss.

(20.11.2017)