Brandstifter zünden mehrere Müllbehälter in Stahnsdorf an

Grafik: Innenministerium Land Brandenburg

In der Nacht von Mittwoch, 4. September 2019, auf Donnerstag, 5. September 2019, wurde die Polizei zu zwei Mülltonnenbränden gerufen. Zunächst meldeten Zeugen gegen 0:15 Uhr den Brand eines Abfallbehälters in der Wilhelm-Külz-Straße. Sie hatten den Brand bemerkt, der durch die Feuerwehr gelöscht werden konnte.

Den Einsatzkräften gelang es, das Übergreifen des Feuers auf ein angrenzendes Wohngebäude zu verhindern. Durch den Brand wurden aber angrenzende Zäune und Bäume beschädigt, sodass ein Sachschaden von etwa 5000 Euro entstand.

Kurz vor 3 Uhr in derselben Nacht wurde der Polizei ein Brand von Mülltonnen an einem Supermarkt in der Annastraße gemeldet. Auch dort konnte die Feuerwehr den Brand zügig löschen und ein Übergreifen auf ein angrenzendes Gebäude verhindern. Durch Feuer und Ruß wurde aber die Fassade des Supermarktes beschädigt, sodass ein Schaden von etwa 3000 Euro entstand.

In beiden Fällen sicherte die Polizei vor Ort Spuren und ermittelt wegen des Verdachtes der Brandstiftung. Dabei wird auch geprüft, ob ein Zusammenhang zwischen beiden Bränden bestehen könnte.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, können sich telefonisch an die Polizei in Potsdam unter 0331 5508-0, die Internetwache oder jede andere Polizeidienststelle wenden.

(05.09.2019 / mit Material Polizeidirektion West)