Elektro-Zapfsäule als Beitrag für umweltverträgliche Mobilität

Geschäftsführerin Gaby Breitenwischer zeigt die eigens reservierten Stellplätze für stromtankende Fahrzeuge auf dem Hof am Bäkedamm 7.

Etwas versteckt, und dennoch im Herzen Stahnsdorfs, finden Nutzer von Elektrofahrzeugen bereit seit 2013 Mobilitätshilfe in Form einer Elektrotankstelle. Alles, was Sie zum Stromtanken an der E-Zapfsäule am Bäkedamm 7 ─ auf dem Gelände des Autohauses Breitenwischer ─ benötigen, ist eine Anmeldung im Internetportal "The New Motion".

Sobald Sie auf dieser Mobilitätsplattform Ihre Benutzer- und Zahlungsdaten hinterlegt haben, erhalten Sie eine Chipkarte, die Sie beim Anmelden an der Säule benötigen und der Anbieter anschließend für seine Abrechnung anhand der Stromverbrauchsdaten nutzt.

Abhängig vom Autotyp dauert ein Ladevorgang vier bis sechs Stunden. Schnellladesäulen, an denen Intensivnutzer den Batterieladestand ihres Fahrzeugs in nur einer halben Stunde um 80 Prozent steigern können, finden Sie beispielsweise in Berlin.

Das in der Bundeshauptstadt und Umgebung sehr gut ausgebaute Netz behalten Sie am besten auf Ihrem Mobilgerät im Blick. Hierfür nutzen Sie ganz einfach die App "The New Motion", die kostenfrei unter anderem im Google Play Store oder im AppStore von Apple erhältlich ist.

Sie erhalten in der Applikation Übersichten zu Standorten von Ladestationen und deren aktueller Verfügbarkeit. Weiterführende Fragen zur Nutzung der E-Zapfsäule in Stahnsdorf können Sie gern auch unter der Telefonnummer 03329 63650 stellen.

(13.10.2016)

***

Fotos: Gemeinde Stahnsdorf