Festveranstaltung zur Seniorenwoche: Frohe Kunde für die Gäste

Aus Anlass der 23. Brandenburgischen Seniorenwoche wurde am 14. Juni 2016 angestoßen.

Gleich mehrere Gründe zur Freude hatten die rund 70 Besucher der Festveranstaltung "Für ein lebenswertes Stahnsdorf ─ sicher und geborgen", zu welcher der Seniorenbeirat Stahnsdorf am gestrigen Dienstag, 14. Juni 2016, in das Jugend- und Familienzentrum ClaB geladen hatte. Anlass war die mittlerweile 23. Brandenburgische Seniorenwoche, die in diesem Jahr vom 12. bis zum 19. Juni stattfindet und traditionell vom Seniorenrat des Landes Brandenburg initiiert wird.

Bürgermeister Bernd Albers teilte den Anwesenden in seinem Grußwort mit, dass die Wohnungsgesellschaft Stahnsdorf mittlerweile eine Baugenehmigung für den künftigen Seniorentreff in der Lindenstraße 22 erwirken konnte. Damit könne nun mit den entsprechenden Ausschreibungen für die zu beteiligenden Gewerke begonnen werden, so Albers.

Der Bürgermeister berichtete außerdem über das von der Verwaltung erarbeitete 100-seitige Konzept zu und seniorengerechtem und barrierefreiem Wohnen, das eine solide Diskussionsgrundlage in den derzeit tagenden Gemeindegremien bietet, um auf die bevorstehenden Entwicklungen im Zuge des demografischen Wandels angemessen zu reagieren. Mehr als 2500 Menschen in der Altersgruppe 65+ gibt es aktuell in der Gemeinde, bis 2030 sollen es nach Schätzungen des Landes rund 4700 sein.

Zum Showprogramm begrüßte die Seniorenbeiratsvorsitzende Rosemarie Kaersten das Seniorentheater "Runzelrübchen" aus Teltow. Das anwesende Sextett begeisterte mit Sketchen von Loriot, unter anderem "Das Frühstücksei" oder "Auf der Rennbahn". Auch Gesangseinlagen wie den "Zickenschulze" hatten die Mitwirkenden aus der Nachbarstadt zum großen Vergnügen der Gäste zu bieten.

Mit Tanz und einem ansprechenden Buffet fand der Nachmittag, zu dem sich neben Mitgliedern der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr auch einige Gemeindevertreter eingefunden hatten, seinen Ausklang.

(15.06.2016)

***

Fotos: Gemeinde Stahnsdorf