Feuerwehren im Einsatz bei Brand, Ölspur und Verkehrsunfall

Es war ein einsatzreicher Dienstag, 28. März 2017, für die Gemeindefeuerwehr. Zunächst wurden die Kameraden gegen Mittag zur Unterstützung bei Löscharbeiten im Rahmen eines Gebäudebrands nach Teltow gerufen. In der dortigen Hannemannstraße hatte aus ungeklärter Ursache ein Dachstuhl Feuer gefangen.

Unter Einsatz der Stahnsdorfer Drehleiter und mehreren Teams unter Atemschutz wurde Hilfe bei der Brandbekämpfung geleistet. Abends wurde die Feuerwehr zu einer Türnotöffnung sowie zur Beseitigung einer Ölspur im Gemeindegebiet alarmiert.

Noch während der Bearbeitung dieses Einsatzes rief die Leitstelle zu einem schweren Verkehrsunfall in die Potsdamer Allee. Nahe der Einmündung der Heidestraße war es zum Zusammenstoß eines Fahrradfahrers mit einem Auto gekommen, bei dem der Radler verletzt wurde.

Die Feuerwehr übernahm die Erstversorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und richtete vorsorglich einen Landeplatz für den Rettungshubschrauber ein. Gemeinsam mit der Polizei sicherte man die Unfallstelle ab. Neben der Betreuung der indirekt beteiligten Personen und Unfallzeugen unterstützten die Kameraden der Polizei bei der Unfallaufnahme, indem sie bis in die Nacht die Unfallstelle ausleuchteten.

(29.03.2017 / mit Material Freiwillige Feuerwehr Stahnsdorf)

***

Fotos: Freiwillige Feuerwehr Stahnsdorf / Facebook