Grundstückshang wird zu Balancierstrecke für Hortkinder

Der bislang unbegrünte Südhang auf dem Außengelände der Lindenhof-Grundschule hat in den Herbstferien 2019 noch einmal eine deutliche Aufwertung erfahren. Eine Fachfirma aus Kloster Lehnin installierte an zwei Tagen auf insgesamt rund 350 Quadratmetern einen zweiteiligen Balancierweg mit einer Kombination aus Edelstahl mit Robinienholz.

Eine Bepflanzung für die genannte Fläche kam nicht infrage, da der Hang als Spielfläche in jedem Fall erhalten werden sollte. Die Leitung des Lindenhof-Hortes regte konkret an, eine Balancier- und Hangelstrecke zu errichten, um den Kindern weitere Möglichkeiten zur Gleichgewichtsschulung und zum Klettern zu eröffnen.

Diesem Wunsch kam der Fachbereich Verkehrs- und Grünflächen gern nach. Er beschaffte von einem Spielgerätehersteller aus Brandenburg an der Havel verschiedene Balancier- und Halteseile, Palisaden-, Rund- und Kanthölzer, Gurtsteg, Seilharfe, Dreieck-Netz sowie einige Balancierbalken.

Die TÜV-Abnahme des in den Hang integrierten Spielparcours‘ erfolgte am 28. Oktober 2019, sodass dieser den Kindern seit Anfang November 2019 zur Verfügung steht. Beim Besuch von Bürgermeister Bernd Albers überzeugte sich dieser am 13. November 2019 selbst von den Eigenschaften der Balancierstrecke und stellte mit Freude fest, dass alle Geräte rege genutzt werden.

"Hier werden spielerische Elemente und die Schulung motorischer Fähigkeiten geschickt miteinander kombiniert. Die Balancierstrecke fügt sich toll in das vorhandene Gelände ein", so der Bürgermeister. In die Geräte, deren Aufbau und die technische Abnahme investierte die Gemeinde rund 21.500 Euro.

(14.11.2019)