Mehrere frische Linden und Eichen im historischen Ortskern

Auch eine junge Eiche wurde als Teil des Pflege- und Entwicklungskonzepts am Dorfplatz gepflanzt.

Aktuell lässt die Gemeinde Stahnsdorf an verschiedenen Straßen im Gemeindegebiet insgesamt 42 Bäume pflanzen. Drei davon, nämlich zwei etwa 15 Jahre junge Linden und eine Eiche, wurden am Donnerstag, 23. März 2017, am nördlichen Dorfplatz in den Boden gebracht. Es handelt sich um Ersatzpflanzungen für die im vergangenen Jahr gefällten Nadelbäume.

Damit wurde ein weiterer Schritt im Pflege- und Entwicklungskonzept vollzogen, das auf Vorschlag der Agendagruppe "Historischer Ortskern" in Zusammenarbeit mit dem Landschaftsplaner Ansgar Heinze im November 2015 mehrheitlich durch die Gemeindevertretung Stahnsdorf beschlossen wurde.

Ziel des mehrstufigen Projekts ist es, die Aufenthaltsqualität auf dem Dorfplatz zu verbessern und den ursprünglichen Charakter behutsam zu entwickeln.

(27.03.2017)

***