Polizei berät Einwohner in TKS zum Thema Einbruchsprävention

Grafik: Innenministerium Land Brandenburg

Am Freitag, 28. Oktober 2016, sind die Präventionsspezialisten der Polizeiinspektion Potsdam auf dem Rathausmarkt Kleinmachnow, Adolf-Grimme-Ring, präsent und beraten dort Interessierte von 9 bis 12 Uhr zum Thema Einbruchsschutz. Die Veranstaltung findet anlässlich des bundesweiten "Tag des Einbruchschutzes" statt, der zwei Tage später datiert ist.

Die Kollegen werden anhand von Ausstellungsstücken und Hebelgegenständen demonstrieren, wie einfach ein Standardfenster aufgehebelt werden kann und wie sie den Tätern mit verschiedener Sicherheitstechnik den Einbruch erschweren können oder ihn gegebenenfalls scheitern lassen.

Tipps zu richtigem Verhalten, Ratschläge zur Anwesenheitssimulation und Empfehlungen für elektronische Sicherungen haben die Experten selbstverständlich ebenfalls an der Hand.

Im Vorfeld der Veranstaltung führten Einsatzkräfte bereits am Donnerstag, 20. Oktober 2016, aus Anlass der Verfolgung grenzüberschreitender Kriminalität ─ mit Schwerpunkt Eigentumskriminalität ─ Maßnahmen in den Wohngebieten Stahnsdorfs, Kleinmachnows und Teltows durch.

Unter anderem wurden mit Anwohnern Sicherheits- und Verhaltensgespräche durchgeführt sowie entsprechende Informationsflyer verteilt. Im Rahmen der Präventionsaktion kontrollierten die Beamten zudem 36 Fahrzeuge.

(25.10.2016)