Premiere "Thilos geheimnisvolle Eisenbahn" zum 55. Kita-Geburtstag

Feiert ihren 55. Jahrestag: Die Musik-Kita "Mäuseburg".

Alle drei 50-Minuten-Shows restlos ausgebucht, meldet Kitaleiterin Heike Jankowski. Wenn also am Montag, 12. März 2018, um 15 Uhr das Musical "Thilos geheimnisvolle Eisenbahn" in der Musik-Kita "Mäuseburg" anlässlich deren 55-jährigen Betriebsjubiläums Premiere feiert, ist mit vollem Haus und vielen geladenen Gästen zu rechnen.

Ab 14:30 Uhr findet die Ausstellungseröffnung zum Jubiläum des 1963 als Betriebskindergarten der Geräte- und Reglerwerke Teltow eröffneten Hauses statt. Dazu gibt es einen Sektempfang.

Auch die zwei weiteren Vorstellungen für die Eltern und Kitagruppen aller anderen kommunalen Einrichtungen der Kindestagesbetreuung, die am 14. und 16. März 2018 geplant sind, werden die Sport- und Mehrzweckhalle in der Wilhelm-Külz-Straße 118 c bestens auslasten.

Inhaltlich geht es in dem gut dreiviertelstündigen Stück um eine magische Eisenbahn, die mit einem Tuch abgedeckt im Keller steht und eigentlich von niemandem angefasst werden soll. Da Kinder aber von Natur aus neugierig sind, geschieht dies natürlich doch. Und plötzlich finden sich die Kinder auf einer wundersamen Reise wieder. Mehr wird an dieser Stelle natürlich noch nicht verraten.

Das Musical "Thilos geheimnisvolle Eisenbahn" wird am 12., 14. und 16. März 2018 aufgeführt.

Eine Besonderheit des Musiktheaterstücks sind in jedem Fall die Requisiten, denn Haustechniker Thilo Tolkmitt hat in monatelanger Arbeit gleich mehrere hölzerne Teile selbst gefertigt, und zwar eine sechs Meter lange Eisenbahn mit Anhänger, ein Piratenschiff und Kanus.

Finanzielle Unterstützung erfuhr er dabei vom Kita-Förderverein, aber auch durch die Gemeindeverwaltung. Organisatorisch griff die Kreismusikschule Potsdam-Mittelmark (KMS) unter die Arme: So konzipierte KMS-Mitarbeiterin Juliane Herzig das Stück und führt Regie.

Die Proben begannen – ebenso wie die Arbeiten an den Requisiten – mit Beginn des laufenden Kitajahres. Wichtige darstellende Rollen übernehmen – neben Thilo Tolkmitt selbst – die Sonnenkinder unter Erzieherin Simone Brüggemann, die Igelkinder unter Erzieherin Silke Bilek und die Pumuckl-Kinder unter Erzieherin Ina Blumrich.

Musikalisch werden die Theatervorstellungen durch die KMS ausgestaltet: Hagen Grahlow sitzt am Klavier, Matthias Peter spielt Percussion und Martin Aust kümmert sich um im Hintergrund um die Beleuchtungs- und Tontechnik.

(09.03.2018)

Grafik: Veranstalter