Queen-Film bricht den Zuschauerrekord beim Open-Air-Kinosommer

Der mehrfach Oscar-prämierte Film "Bohemian Rhapsody" holte nicht nur mit Abstand den ersten Platz im Online-Voting zum diesjährigen Open-Air-Kinosommer, sondern pulverisierte mit geschätzten 600 Zuschauern am 29. Juni 2019 förmlich den vor vier Jahren durch "Monsieur Claude und seine Töchter" aufgestellten Besucherrekord der Veranstaltungsreihe. Seinerzeit pilgerten "nur" rund 450 Gäste auf die Weise am Gemeindezentrum.

Krönender Abschluss und Höhepunkt der filmischen Reise durch das Bandleben von "Queen" war die schauspielerische Umsetzung des Auftritts beim Wohltätigkeitskonzert "Live Aid" 1985 im Londoner Wembley-Stadion. Bei angenehm sommerlichen Temperaturen zog der gut zweistündige Streifen aus dem Jahr 2018 die Besucher in seinen Bann ─ viele von ihnen verließen zum Filmende kurz nach Mitternacht mit einer Gänsehaut den Veranstaltungsort. Der Film verdient ─ ebenso wie die zugrundeliegende Bandgeschichte ─ auf jeden Fall das Prädikat "einmalig".

(01.07.2019)