Reiterstaffel der Bundespolizei startet Umzug nach Stahnsdorf

Stahnsdorf ist eine pferdebegeisterte Gemeinde. Das weiß auch die Reiterstaffel der Bundespolizei zu schätzen, die ihren lang geplanten Umzug an die Alte Potsdamer Landstraße in dieser Woche startete. 25 Pferde, die hier stationiert sind, trafen bereits am 20. März 2017 ein, um ihr neues Revier zu erkunden.

Auch die Polizeibeamten sowie Verwaltungspersonal und alles notwendige Inventar werden in den nächsten Tagen und Wochen aus dem Berliner Grunewald nach Stahnsdorf verlagert. Wie bereits berichtet, hatte sich die Behörde in einem mehrjährigen Auswahlverfahren für den hiesigen Standort entschieden und auf 28.000 Quadratmetern Grundfläche ihr neues Domizil errichtet.

Nach Angaben der Bundespolizei soll die Einrichtung mit einem Tag der offenen Tür im Mai 2017 offiziell eröffnet werden. Sobald der Termin feststeht, werden wir Sie darüber auf stahnsdorf.de informieren.

Aktuelle Fotos vom neuen Reiterstaffel-Areal finden Sie auf dem Twitter-Account der Bundespolizei.

(22.03.2017)

Zum Richtfest im September 2015 (Archivbild: Gemeinde Stahnsdorf) waren sie noch zu Gast: Am 20. März 2017 haben 25 Pferde der Bundespolizei ihr neues Quartier an der Alten Potsdamer Landstraße bezogen.