Schiedsstelle der Gemeinde legt Tätigkeitsbericht für 2017 vor

Für die Schiedsstelle der Gemeinde Stahnsdorf war das abgeschlossene Kalenderjahr weniger von der Suche nach Lösungen bei Nachbarschaftszwist geprägt als vielmehr durch die Behandlung vermehrter Anfragen zu sogenannten "Haustürgeschäften".

Streitigkeiten nach dem Bürgerlichem Gesetzbuch (z. B. Verträge) hatten die ehrenamtlichen Schlichter 2017 nicht zu verzeichnen. Ein einzelner Zwist, der aus juristischer Sicht nach Strafgesetzbuch (z. B. Beleidigung) zu ahnden gewesen wäre, konnte außergerichtlich geklärt werden.

Hier geht es zum vollständigen Tätigkeitsbericht der Schiedsstelle bis 31. Dezember 2017 (pdf).

(19.02.2018)