Stahnsdorf hat erste zertifizierte "Bewegungskita" Brandenburgs

v. l. n. r.: Robert Busch (Landessportbund), Christina Wölkert (Kita-Leitung), Bürgermeister Bernd Albers

Ein Jahr nach der Einführung der Pilotphase für das neue Gütesiegel "Bewegungskita" hat die Kita "Im Regenbogenland" als erste Kindertagesstätte im Land Brandenburg den Zertifizierungsprozess erfolgreich durchlaufen. Am gestrigen Mittwoch, 16. November 2016, überreichten Jugendsekretär Robert Busch vom Landessportbund Brandenburg und Dr. Heike Zimmermann von der Universität Potsdam die dazugehörige Urkunde im Rahmen einer Feierstunde an die Leiterin Christina Wölkert.

"Wir dürfen stolz auf dieses Gütesiegel sein, denn es dokumentiert für Jedermann sichtbar, was die Erzieherinnen und Erzieher hier seit mehreren Jahren tagtäglich mit viel Engagement praktizieren, nämlich die Arbeit mit Bewegung", sagt Bürgermeister Bernd Albers, der als Geschenk ein Paket voller Steckenpferde mitbrachte.

2008 setzte sich die Kita zum Ziel, mit mehr Bewegung neuen Schwung in die pädagogische Arbeit zu bringen. Die jetzige Zertifizierung ist sozusagen das Ende eines mehrjährigen Prozesses, der seit diesem Jahr durch die Zertifikatsträger begleitet wurde.

Nach der offiziellen Feierstunde wurde ausgelassen im großen Bewegungsraum getanzt.

Das Gütesiegel "Bewegungskita" wird als Auszeichnung für sehr gute Kitaarbeit im Bereich Bewegung vergeben. Es soll aber auch die Weiterentwicklung von Einrichtungen unterstützen, einen fachlichen Austausch unter den Kitas ermöglichen, ihre Arbeit nach außen transparent gestalten und Chancen der Vernetzung in der Region bieten. Darüber hinaus können alle Kitas von fachlicher Unterstützung und Beratung profitieren. Letztlich kommt es darauf an, das gesunde Aufwachsen der Kinder zu unterstützen, Freude an der Bewegung und ein Bewusstsein für ein gesundes Ich zu schaffen. Sport und Bewegung vermitteln darüber hinaus unschätzbar wichtige soziale Werte, wie zum Beispiel Teamgeist und Fairness.

Begleitend begutachtet wurden seit Jahresbeginn vor allem

─ die pädagogische Qualität und das Konzept für die Bewegungsförderung,
─ das bewegungsfreundliche Raumkonzept,
─ die Bewegungsangebote und
─ die Öffnung nach außen.

Insbesondere zum letztgenannten Kriterium erwiesen sich das Jugend- und Familienzentrum "ClaB" sowie der Regionale Sportverein 1949 e. V. in den vergangenen Jahren als wertvolle und verlässliche Kooperationspartner der Kita auf dem Weg zu ihrer Zertifizierung.

(17.11.2016)

***

Hintergrund: Zertifizierung zur "Bewegungskita" im Land Brandenburg

  • In Berlin und Brandenburg gibt es nach Angaben des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport viele Kitas, die sich als "Bewegungskita" verstehen, eine Zertifizierung nach geregelten Maßstäben gab es ─ im Gegensatz zu anderen Bundesländern ─ jedoch bisher nicht.

  • Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen der Universität Potsdam wurden aus diesem Grund Qualitätskriterien erarbeitet, die den Entwicklungsprozess nachhaltig unterstützen sollen.

  • Der Landessportbund Brandenburg e. V. und die Brandenburgische Sportjugend entwickelten Ende 2015 auf Grundlage dieser Erkenntnisse das Gütesiegel für bewegungsorientierte Kindertagesstätten. Gemeinsam mit der Universität Potsdam und der AOK Nordost wird das Zertifizierungsverfahren im Land Brandenburg in einer Pilotphase mit ausgewählten Kitas umgesetzt.

  • Auch über die Bewegungsarbeit hinaus leisten Stahnsdorfs insgesamt sieben Kindertagesstätten hervorragende Arbeit. Das dokumentieren weitere Zertifizierungen, etwa für die Kneipp-Kita "Waldhäuschen", die Musik-Kita "Mäuseburg" oder den Lindenhof-Hort als "Haus der kleinen Forscher".

Fotos: Gemeinde Stahnsdorf