Stahnsdorf startet mit "Ödipussi" in den Open-Air-Kinosommer 2018

Kleinmachnow und Teltow haben in diesem Jahr vorgelegt, nun steigt auch Stahnsdorf in den Open-Air-Kinosommer 2018 ein. Mit der ersten zweier durch Bürgermeister Bernd Albers persönlich ausgewählter Komödien startet am Samstag, 11. August, um 21 Uhr die Freiluftsaison für Cineasten auch auf der Wiese am Gemeindezentrum.

Passenderweise gibt sich der Namensträger des Stahnsdorfer Gymnasiums die Ehre: Vicco von Bülow brilliert mit seinem Spielfilmdebüt "Ödipussi" (Kinostart: 30. November 1987) als Regisseur und avancierte mit dem zweiterfolgreichsten Streifen des Kinojahres 1988 binnen kurzer Zeit zum Klassiker.

An der Seite des legendären Komikers mit dem Künstlernamen Loriot spielt dessen kongeniale Partnerin Evelyn Hamann. Als Schauspieler und Regisseur in Personalunion gelingt Vicco von Bülow sehr überzeugend die Übertragung seines einzigartigen Humors aufs Kinoformat.

Komische Begebenheiten zuhauf und präzise ausgeführte Gags – damit wurde "Ödipussi" zurecht mit der „Goldenen Leinwand“ (für insgesamt 4,7 Millionen Zuschauer an den deutschen Kinokassen) und dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet, genauer dem Filmband in Gold für die komödiantische Leistung.

***

Der Eintritt am Veranstaltungsabend ist wie gewohnt frei, für das leibliche Wohl sorgen ein Imbiss- und Cocktailstand. Dort können Sie sich gegen einen kleinen Obolus ausreichend stärken.

Im Fall von Schlechtwetter – dies kann angesichts der windanfälligen Leinwand bereits eine stärkere Brise sein – wird das Event aus Sicherheitsgründen nach innen verlegt. Hierfür steht in diesem Jahr nicht der Gemeindesaal im Rathaus bereit, sondern die doppelt so viele Zuschauer fassende Aula der Grundschule "Heinrich Zille", Friedrich-Naumann-Straße 74.

Zwar ist der Fußweg für die Gäste mit rund 15 Minuten (über Güterfelder Damm/Bergstraße) ungleich weiter, aber die Kapazität und vor allem Kinoatmosphäre in der Schulaula schaffen unter dem Strich einen wesentlich besseren Komfort als der Gemeindesaal, in dem nur 99 Gäste zugelassen wären. Sollte die Schlechtwettervariante zum Tragen kommen, wonach es entsprechend der derzeitigen Wettervorhersage nicht aussieht, informiert die Verwaltung darüber auf stahnsdorf.de und in den sozialen Medien.

Zum Inhalt des Films:

Paul Winkelmann (Loriot) ist Chef eines vom verstorbenen Vater übernommenen Möbel- und Dekorationsgeschäfts. Der zerstreute 56-Jährige wohnt als Junggeselle zwar in seiner eigenen Wohnung, lebt aber hauptsächlich bei seiner bestimmenden Mutter, der einzigen Frau in seinem Leben. Für ihren Sohn, zärtlich "Pussi" genannt, macht die ehemalige Opernsängerin fast alles.

Pauls streng geregelter Alltag gerät durcheinander, als er Margarethe Tietze (Evelyn Hamann) kennenlernt, eine Psychotherapeutin, die in ihrer Freizeit als Musicalsängerin probt. Aus einer zunächst rein beruflichen Beziehung entwickelt sich im Laufe des Films eine enge Freundschaft. Als Pauls Mutter dies herausfindet, ist sie eifersüchtig und quartiert kurzerhand einen anderen jungen Mann im heimischen Kinderzimmer ein. Paul muss sich zwischen seiner Mutter und Margarethe entscheiden.

(09.08.2018)

Archivbild: Gemeinde Stahnsdorf