Stahnsdorfer Heimatverein lud zu Gedenkaktion in der Lindenstraße

Dort, wo seit 2009 die beiden "Stolpersteine" für das jüdische Ehepaar Hermann und Jeanette Scheidemann in den Boden eingelassen sind, fand am 9. November 2018 eine Gedenkaktion auf Einladung des Stahnsdorfer Heimatvereins e. V. statt.

Vor dem Gebäude Lindenstraße 10 versammelte sich dazu an jenem Freitagnachmittag etwa ein Dutzend Menschen, darunter Einwohner, Politiker sowie Bürgermeister Bernd Albers als Repräsentant der Verwaltung, um der Verfolgten und Ermordeten der Novemberpogrome 1938 zu gedenken.

Impressionen: Gedenkaktion in der Lindenstraße 10 zum 80-jährigen Jahrestag der Reichspogromnacht

(12.11.2018)