Stahnsdorfs Stärken, Stahnsdorfs Handlungsbedarfe

Vier Themenfelder wurden "beackert".

Stahnsdorf ist und bleibt ein attraktiver Wohn- und Gewerbestandort, das verdeutlichen die beständigen leichten Zuwächse in der Bevölkerung und die jüngsten Gewerbeansiedlungen im Techno Park. Wachstum bringt jedoch auch Herausforderungen mit sich und um die Handhabung eben jener Entwicklung ging es beim öffentlichen Auftaktworkshop zum Leitbildprozess am 29. April 2017 in der Aula der Grundschule "Heinrich Zille".

Ziel und Zweck der Bürgerbeteiligung in dieser Form war es, Transparenz über den Leitbildprozess schaffen, Stärken und Handlungsbedarfe zu diskutieren, erste Ideen für Maßnahmen und Projekte zu sammeln, Möglichkeiten zur weiteren Mitarbeit zu erörtern und die nächsten Schritte vorzustellen.

Bürgermeister Bernd Albers begrüßte die Anwesenden und skizzierte in einer gut 20-minütigen Präsentation der Gemeindeverwaltung zum Leitbild-Auftaktworkshop am 29. April 2017 (pdf) den Ist-Zustand des Ortes auf Grundlage der vergangenen und aktuellen Entwicklungen.

Moderiert wurde die Veranstaltung durch Kerstin Schmidt, die Stahnsdorf bereits im Auditverfahren zur Familiengerechten Kommune begleitet, und Carsten Große Starmann von der Bertelsmann-Stiftung, die die Gemeinde durch ihre Expertise in vielen vorangegangenen Leitbildprozessen anderer Kommunen unterstützt.

Trotz ausbaufähiger Beteiligung ─ am Samstagvormittag fanden sich 25 Interessierte ein ─ wurde drei Stunden lang intensiv und konstruktiv diskutiert sowie wesentliche Ideen wortwörtlich zu Papier gebracht (siehe Fotogalerie). Dabei ging es um Schwerpunktfragen in folgenden vier Bereichen:

─ Leben, Wohnen, Arbeiten, Umwelt
─ Soziales, Familie, Kinder, Jugend, Senioren
─ Verkehr, Mobilität, technische Infrastruktur, Wirtschaft
─ Bürgerschaftliches Engagement, Identität, Kultur, Freizeit

"Fahrplan" des Leitbildprozesses für Stahnsdorf

Nach zwei absolvierten Klausurtagungen der Gemeindevertretung, die im vergangenen Jahr stattfanden, und dem jetzigen Workshop ist der Leitbildprozess für Stahnsdorf in die Zielgerade eingebogen. Jeweils vor und nach den diesjährigen Sommerferien wird sich die Gemeindevertretung nochmals in thematischen Arbeitsgruppen zusammenfinden, um die Ergebnisse des Leitbildworkshops zu verdichten.

Ziel ist es, noch 2017 ein Strategiepapier zu veröffentlichen, das die zukünftigen Herausforderungen Stahnsdorfs, seine mittel- und langfristigen Zielsetzungen und die erste Umsetzungsplanung abbildet.

(02.05.2017)

***

Hintergrund: Was bedeutet es für Stahnsdorf, ein Leitbild für sich selbst zu initiieren?

  • Ein Leitbild gibt Orientierung, was mittel- bis langfristig erreicht werden soll.

  • Es verdeutlicht strategische Entwicklungsziele der Gemeinde und initiiert Fortschritte.

  • Es ist ein Instrument der Profilierung und kommunalpolitischen Verankerung.

  • Ein Leitbild motiviert durch gemeinsame Entwicklung und klare Einordnung der Ergebnisse.

  • Es stärkt das bürgerschaftliche Engagement.

  • Der Entwicklungsprozess bringt Ideen, wie Entwicklungsziele erreicht werden können.

  • Er ist Grundlage für Kommunikation und Marketing.