Volksbegehren gegen Kreisreform: Bürgermeister trug sich ein

Seit dem 29. August 2017 und noch bis zum 28. Februar 2018 können sich die Stahnsdorferinnen und Stahnsdorfer im Sachbereich Meldewesen in die Eintragungslisten für das Volksbegehren "Bürgernähe erhalten ─ Kreisreform stoppen" eintragen.

Bürgermeister Bernd Albers nutzte am 14. September 2017 diese Gelegenheit, um seine Stimme gegen die vorgestellten Planungen der Brandenburgischen Landesregierung geltend zu machen.

Neben der Listeneintragung besteht selbstverständlich auch die alternative Möglichkeit für Interessenten, sich den entsprechenden Antrag auf Eintragungsschein (pdf) herunterzuladen, um diesen ausgefüllt zurück an die Abstimmungsbehörde zu senden oder in die hiesigen Hausbriefkasten zu stecken.

(14.09.2017)