Waffelduft und Kerzenschein beim Lichterfest im Gemeindezentrum

Wie in der vielbesungenen Weihnachtsbäckerei roch es am 3. Dezember 2018 bereits am frühen Nachmittag im Erdgeschoss des Gemeindezentrums. Die wohligen Vanilledüfte kündeten vom nahenden Lichterfest, zu dem Bürgermeister Bernd Albers traditionell im frühen Advent lädt.

Mit musikalischer Untermalung durch den Schulchor der Grundschule "Heinrich Zille" und Vertretern des Männergesangskreises wurde der symbolische Höhepunkt des Nachmittags eingeläutet, das Anleuchten des Weihnachtsbaums. In diesem Jahr handelt es sich um eine 4,5 Meter hohe Nordmanntanne, die aus dem Bestand des Tannenhofs Werder ausgewählt wurde. Gemeindearbeiter und Hausmeister hatten den 15 Jahre alten Baum Ende November aufgestellt und geschmückt.

Handarbeitszirkel, Märchenlesung, Kinderschminken, Glühweinstand, Waffelbäckerei, Adventsquiz, Bratwurst vom Grill und nicht zuletzt der (fast) originale Weihnachtsmann ─ drei Stunden Programm vergingen für die jungen und älteren Gäste wie im Flug. Am gelungenen Event beteiligten sich wieder helfende Hände des Soziokulturellen Vereins "Eins A" e. V., des Jugend- und Familienzentrums "ClaB", der Kita "Im Regenbogenland" & vom "Bürgerhaus Stahnsdorf e. V.".

Auch die zwei für 2018 auserkorenen Weihnachtsengel Lena und Sandy schwebten durch das Rathausfoyer. Beide waren zuvor von den Organisatoren des diesjährigen "Lebendigen Adventskalenders", Britta Engelmann-Hübner und Ines Pietsch, ausgewählt worden und dürfen in ihrer Funktion noch einige weitere Termine der vorweihnachtlichen Veranstaltungsreihe begleiten.

(04.12.2018)

Aus aktuellem Anlass ein Hinweis der Organisatoren des "Lebendigen Adventskalenders":
Die Veranstaltung bei der Reiterstaffel der Bundespolizei am Samstag, 8. Dezember, ist AUSGEBUCHT. Bitte rufen Sie die auf dem Veranstaltungsflyer angegebene Telefonnummer NICHT mehr an, da auch die Warteliste vollständig gefüllt ist. Danke!