Was passiert, wenn die Schlichtung misslingt?

Kommt im Rahmen einer Schlichtung kein Vergleich zustande, entstehen den Parteien keine Nachteile. Auf Verlangen wird in Zivilsachen eine Erfolglosigkeitsbescheinigung ausgestellt, in Strafsachen eine Sühnebescheinigung. Der Weg zum Amtsgericht als Mittel der Konfliktbeilegung steht jedem der Beteiligten weiterhin offen.

zurück zur Übersicht