Was bedeutet Schlichtung?

Im Gespräch wird versucht, Probleme zu klären und eine Lösung herbeizuführen. Ziel ist es, dass sich die streitenden Parteien über die Beilegung ihres Streites einigen, einen Vergleich schließen. Die Schiedsperson wirkt als neutraler Moderator mit ihrer Gesetzeskenntnis beratend mit. Es werden keine Beschlüsse gefasst oder Urteile gefällt!

Kommt die Einigung - also der Vergleich - zustande, wird darüber ein Protokoll angefertigt. Das Protokoll ist von den streitenden Parteien zu unterschreiben. Es wird von der Schiedsperson mit Siegel und Unterschrift bestätigt. Der Vergleich ist nach Ablauf einer Einspruchsfrist für beide Seiten rechtskräftig verbindlich. Er kann bei Nichteinhaltung gerichtlich vollstreckt werden.

zurück zur Übersicht