Ein Strauß Blumen für die einstige Blumenverkäuferin

Jubilarin Gerda Junk ist tief in Stahnsdorf verwurzelt.
(Foto: Gemeinde Stahnsdorf)

Eine besondere Freude war es Bürgermeister Bernd Albers, der ehemaligen Verkäuferin Gerda Junk in der vergangenen Woche zu ihrem 97. Geburtstag zu gratulieren.

Die Dame wohnt seit 1949 in Stahnsdorf und arbeitete bis zur Schließung der Strecke und damit auch des S-Bahnhofs im August 1961 im Blumenkiosk des Bahnhofsgebäudes nahe des Südwestkirchhofs.

Die Redaktion schließt sich den herzlichen Glückwünschen zum Geburtstag an. Es wäre doch nichts schöner, als wenn Frau Junk auch künftig wieder S-Bahn-Züge nach Stahnsdorf fahren sehen könnte.

(11.08.2015)

Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Technisch notwendige Cookies sind aus rechtlichen und technischen Gründen grundsätzlich beim Besuch unserer Seiten aktiviert.
Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder diese zu deaktivieren, erhalten Sie auf unserer Datenschutz-Seite.