Gemeinde weist ältere Office-Dokumente im Mail-Anhang künftig ab

E-Mails und elektronischer Dokumentenaustausch gehören zum Alltag. Sie stellen einen einfachen, schnellen und bequemen Weg dar, Informationen auszutauschen. Leider werden diese Übertragungswege immer öfter missbraucht, um schädliche oder erpresserische Software auf Computersystemen zu verteilen.

Dabei stellen bestimmte Dateitypen ein besonders hohes Risiko dar. Die Gemeinde Stahnsdorf wird daher ab 1. Januar 2020 den Empfang solcher Dateien ablehnen. Es handelt sich um elektronische Dokumente mit Datei-Endungen, wie sie in den Programmversionen Microsoft Office 2.0 bis Microsoft Office 2003 benutzt wurden, d. h. konkret Dateien mit den Endungen .doc oder .xls oder .ppt.

Somit sind in der Gemeindeverwaltung Stahnsdorf ab 1. Januar 2020 nur noch elektronische Dokumente ab Programmversion Microsoft Office 2007 und höher zugelassen. Diese tragen die Datei-Endungen .docx oder .xlsx oder .pptx. Wir bitten um Verständnis für diese dauerhafte Sicherheitsmaßnahme.

(12.12.2019)

Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Technisch notwendige Cookies sind aus rechtlichen und technischen Gründen grundsätzlich beim Besuch unserer Seiten aktiviert.
Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder diese zu deaktivieren, erhalten Sie auf unserer Datenschutz-Seite.