Halbzeit beim Turnhallen-Neubau für die Lindenhof-Grundschule

Bergfest für die dreifach teilbare Zweifeld-Sporthalle an der Mühlenstraße, der ersten von mehreren baulichen Anlagen auf dem neuen Lindenhof-Campus: Am 8. Oktober 2020 nahmen Elternvertreter, Schulleitung, Schulrat, Architekten, Vertretern von Baufirmen, Gemeindevertreter und die Verwaltung an der gemeinsamen Baustellenbegehung teil.

Auf die traditionelle Grundsteinlegung und das Richtfest, das in die Lockdown-Phase fiel, verzichtete die Verwaltung aufgrund der Corona-Pandemie. Nun erfolgte in bescheidenem Rahmen ein Einblick in die Arbeit vor Ort, den der Sachbereich Hochbau der Verwaltung gemeinsam mit dem Architekturbüro Scheidt & Kasprusch ermöglichte.

Für rund 6,4 Millionen Euro lässt die Gemeinde seit Oktober 2019 eine Zweifeld-Turnhalle mit Tribüne mit bis zu 199 Sitzplätzen errichten. Auch Geräteräume, Umkleiden, Duschen, Technik- und Nebenräume beherbergt die Halle auf ihren 2.093 Quadratmeter Bruttogeschossfläche.

Sie dient künftig sowohl der körperlichen Ertüchtigung der Grundschüler als auch der Nutzung durch den Vereinssport und somit einer Verknüpfung von Schule und Gesellschaft. Die Halle soll im dritten Quartal 2021 fertiggestellt sein und möglicherweise schon zum Schuljahresbeginn 2021/2022 zur Verfügung stehen.

Der Baustart für die Turnhalle verzögerte sich um sieben Monate, bedingt durch die Auflage der Unteren Naturschutzbehörde, 66 Zauneidechsen und einen Ameisenstamm umzusiedeln. Das Baufeld befindet sich im Bereich eines geschützten Bodendenkmals, genauer einer Siedlung der Bronzezeit. Archäologen begleiteten die Bauarbeiten, gefunden wurde nichts.

Vorbereitende Arbeiten begannen übrigens bereits für das Empfangsareal, das künftig 77 Stellplätze für Lehrer, Erzieher und Sporthallennutzer sowie zehn Kiss-and-Ride-Flächen für die Eltern bereithält. Für die genannten Flächen und die allgemeine Zuwegung des Entrée sind 1,2 Millionen Euro an Haushaltsmitteln veranschlagt.

Last not least soll voraussichtlich Ende 2021 der Neubau der vierzügigen Lindenhof-Grundschule beginnen, für den die Schulkonferenz am 5. Oktober 2020 ihre Zustimmung erklärte. Für das Schulgebäude und seine Außenanlagen werden rund 21 Millionen Euro aufgewandt. Bei einer mit gut zwei Jahren veranschlagten Bauzeit ist die Eröffnung im Sommer 2024 vorgesehen.

(08.10.2020)

Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Technisch notwendige Cookies sind aus rechtlichen und technischen Gründen grundsätzlich beim Besuch unserer Seiten aktiviert.

Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder diese zu deaktivieren, erhalten Sie auf unserer Datenschutz-Seite.