Handhabung Corona: Festlegungen in der Gemeinde Stahnsdorf

Die Gemeindeverwaltung verschreibt sich voll und ganz dem Ziel, ihre Arbeitsfähigkeit auch in Hochzeiten von Influenza und der Corona-Pandemie dauerhaft für Sie zu erhalten. Wir fassen an dieser Stelle die derzeit gültigen Regelungen für Sie nochmals zusammen:

  • Das Gemeindezentrum ist seit dem 18. März 2020 bis einschließlich 1. Juli 2020 für den allgemeinen Besucherverkehr geschlossen. Kontakt ist per E-Mail an gemeinde@stahnsdorf.de, Fax an 03329 646130 oder Telefon möglich. Ab 2. Juli 2020 ist das Rathaus wieder geöffnet.

  • Seit dem 11. Mai 2020 erstreckt sich die telefonische Terminvergabe auf alle Sachbereiche. Es wird nach vorheriger telefonischer Absprache eingeschränkter Bürgerverkehr unter der besonderen Voraussetzung zugelassen, dass eine persönliche Vorsprache unabdingbar ist und während dieser zudem die Tragepflicht von Mund-Nase-Bedeckungen eingehalten wird.

  • Für die Zeit ab dem 2. Juli 2020 haben die Bürgermeister der Region TKS die Wiedereröffnung der Rathäuser vereinbart. Die Regelungen für das Gemeindezentrum Stahnsdorf finden Sie hier.

  • Der Sachbereich Meldewesen (Apparate -504 bis -507) bietet bis auf Weiteres keine Annahme von Führerscheinanträgen an. Bitte wenden Sie sich an die Fahrerlaubnisbehörde!

  • Hinsichtlich der Öffnung des Rathauses ab dem 2. Juli 2020 ist die Terminvergabe im besonders stark frequentierten Sachbereich Meldewesen zum 15. Juni 2020 gestoppt worden. Bestehende Termine bis zum 30. Juni 2020 werden abgearbeitet, alle übrigen Termine sind gestrichen.
    Es sind ab dem 2. Juli 2020 wieder die allgemeinen Sprechzeiten zu nutzen. In begründeten, besonders dringlichen Fällen können auf Grundlage gemeinsamer Absprache mit dem Sachbereich individuelle Lösungen bis Ende Juni 2020 gefunden werden.

  • Unsere Gemeindebibliothek bietet seit dem 7. April 2020 und bis auf Weiteres einen "Drive-In"-Bestellservice an. Mehr dazu erfahren Sie hier.

  • Alle Veranstaltungen im Gemeindegebiet sind bis auf Weiteres abgesagt.

  • In Absprache mit den Schulleitungen unserer beiden Grundschulen werden die drei kommunalen Turn- und Sporthallen ab dem 29. Juni 2020 für die Nutzung durch den lokalen Vereinssport geöffnet. Im Hinblick auf die Belegungskonzeption der verschiedenen Sportgruppen ist zu beachten, dass das allgemeine Abstandsgebot sowie die allgemeinen Hygieneregeln weiterhin gelten und sicherzustellen sind.

  • Die Seniorenbegegnungsstätte öffnet am 9. Juni 2020 wieder ihre Pforten, siehe Meldung.

  • Auf Anordnung des zuständigen Bildungsministeriums ist der Lehrbetrieb in allen Schulen des Landes Brandenburg seit dem 18. März 2020 eingestellt. Ab dem 27. April 2020 wird der Schulbetrieb wieder schrittweise hochgefahren. Nähere Informationen erhalten Sie HIER.

  • Kindertagesstätten sind seit dem 18. März 2020 geschlossen. Eine Notbetreuung für Kinder bestimmter Personengruppen (z. B. Ärzte, Krankenschwestern, Polizeibeamte) nach den Vorgaben des Landkreises ist seit dem 25. Mai 2020 und bis zur Wiedereinführung des Regelbetriebs in allen sieben kommunalen Kitas gewährleistet.
    In unseren Kitas gilt eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für abholende und bringende Personen.

  • Hinweis in Sachen Kita-Beiträge: Der Verordnungsgeber hat am 30. März 2020 eine Richtlinie "Elternbeitrag Corona" unterzeichnet, die vorsieht, ab April 2020 Beitragsfreiheit für jene Eltern und Erziehungsberechtigten zu fördern, die die Notbetreuung nicht in Anspruch nehmen.

    Die Gemeindevertretung beschloss am 28. April 2020 mit 23 Ja-Stimmen bei drei Nein-Stimmen und einer Enthaltung, dass Elternbeiträge sowie die Essengeldpauschale für die Monate April und Mai 2020 nicht erhoben werden, was ausdrücklich auch die Notbetreuung beinhaltet. Über die Verfahrensweise ab Juni 2020 ist in Abhängigkeit der weiteren Entwicklungen gesondert zu entscheiden.

    Die Abwicklung der Rückerstattung eventuell bereits für April 2020 gezahlter Beträge läuft bereits. Bitte rufen Sie diesbezüglich nicht beim Caterer an!

  • Folgende Ausgabestellen von Gelben Säcken sind zu deren üblichen Öffnungszeiten geöffnet: Kiosk Waldschänke (Wannseestr. 44-46; Tel. 03329 6912476), Gartentechnik Choyna (Quermathe 15; Tel. 03329 696893), Getränkeservice Kruschke (Wilhelm-Külz-Str. 35-38; Tel. 03329 6923451).
    Im Gemeindezentrum werden montags bis freitags zwischen 10 und 12 Uhr Gelbe Säcke ausgereicht. Da die Haupteingangstür verschlossen ist, geschieht die Ausgabe durch das Fenster. Bitte zwecks Absprache unbedingt vorab anrufen: 03329 646 -103 bzw. -210, -212 oder -501! Die Abgabe erfolgt in haushaltsüblichen Mengen.

  • Die im Zuge der Pandemie seit 15. Juni 2020 gültigen Umgangs- und Verhaltensregeln finden Sie im Landesrechtsportal in der Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg.

(erstellt: 24.03.2020 / aktualisiert: 23.06.2020)

Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Technisch notwendige Cookies sind aus rechtlichen und technischen Gründen grundsätzlich beim Besuch unserer Seiten aktiviert.
Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder diese zu deaktivieren, erhalten Sie auf unserer Datenschutz-Seite.