K 6960: Fräsarbeiten an Nordfahrbahn nach den Herbstferien 2019

Im Zuge des Umbaus der Kreisstraße 6960 (Potsdamer Allee) wird ab 21. Oktober und bis voraussichtlich 6. Dezember 2019 die neue Fahrbahn auf nördlicher Seite zwischen Kastanienweg und John-Graudenz-Straße hergestellt, beginnend mit Fräsarbeiten. In dieser Zeit sind die Einmündungen Kastanienweg, Tannenweg und Parkallee gesperrt.

Im vorgenannten Bereich und Zeitraum ist die Querung des Baufeldes aufgrund intensiven Baustellenverkehrs nicht möglich. Für Fußgänger und Radfahrer steht die Querungshilfe in Form einer Bedarfsampel auf Höhe Penny-Markt zur Verfügung. Wer die Straße östlich des Bereichs Kastanienweg/Parkallee queren möchte, nutzt bitte die bereits errichteten Mittelinseln.

Die Bushaltestelle "John-Graudenz-Straße" in Fahrtrichtung Teltow wird um etwa 250 Meter in westliche Richtung an die Bergstraße verlegt. Fahrgäste beachten bitte auch die Haltestellenaushänge und die Hinweise auf der Regiobus-Website.

Ab dem 28. Oktober 2019 wird die Einmündung Friedrich-Naumann-Straße erneut gesperrt, dann auch für Fußgänger. Die dort befindlichen Bushaltestellen werden in die Bergstraße verlegt, deren Einmündung auf die Kreisstraße ab 18. Oktober 2019 wieder befahrbar ist, der Einmündungsbereich Bahnhofstraße ab 24. Oktober 2019.

***

Vereinfachte Darstellung der Verkehrseinschränkungen ab dem 21.10.2019 (zum Vergrößern klicken!)

(17.10.2019)