Notbetreuung: Formular für Zeit ab Januar 2021 nun online abrufbar

Mit der geltenden dritten und mittlerweile überarbeiteten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung ist ab dem 4. Januar 2021 der Präsenzunterricht an Schulen und die Hortbetreuung im Land Brandenburg untersagt.

Sofern Eltern oder Sorgeberechtigte in den sogenannten Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind und sie ab dem vorstehenden Datum eine Notbetreuung für ihre Kinder benötigen, sollten sie den Antrag auf Notbetreuung stellen.

Das entsprechende Antragsformular kann weiter unten auf dieser Seite als PDF heruntergeladen werden. Bitte senden Sie es ausgefüllt bis spätestens 29.12.2020 per E-Mail an notbetreuung@stahnsdorf.de oder per Post an die Gemeinde Stahnsdorf, Annastr. 3, 14532 Stahnsdorf (Einwurf in den Außenbriefkasten in der Stele ist möglich ─ Leerung erfolgt auch "zwischen den Jahren"!). Bitte beachten Sie: Anträge, die nach der vorgenannten Frist eingehen, können erst wieder ab dem 4. Januar 2021 bearbeitet werden.

Die Staatskanzlei Brandenburg teilte unterdessen die Gruppen mit, die einen Anspruch auf Notbetreuung haben. Diese Regelung gilt auch für die kommunalen Stahnsdorfer Grundschulen. Ähnlich wie im ersten Frühjahrs-Shutdown haben Kinder Anspruch auf Notbetreuung, deren beide Sorgeberechtigten in festgelegten kritischen Infrastrukturbereichen beschäftigt sind und bei denen eine sonstige Betreuung nicht organisiert werden kann oder wenn diese Betreuung aus Gründen des Kindeswohls erforderlich ist (gesonderte Bestätigung des Landkreises Potsdam-Mittelmark erforderlich).

Im stationären und ambulanten medizinischen oder pflegerischen Bereich gilt abweichend, dass es genügt, wenn ein Personensorgeberechtigter in dem vorgenannten Bereich tätig ist, um einen Notbetreuungsanspruch des Kindes zu begründen. In diesem Fall haben auch Kinder der fünften und sechsten Schuljahrgangsstufe einen Anspruch.

***

Der Bescheid gilt übrigens auch zum Nachweis des Anspruchs auf Notbetreuung gegenüber Ihrer zuständigen Grundschule. Soweit Sie Widerspruch gegen den Bescheid einlegen wollen, richten Sie diesen bitte an den:

Landkreis Potsdam-Mittelmark
Postfach 1138
14801 Bad Belzig

oder per E-Mail an finanzhilfen@potsdam-mittelmark.de.

(22.12.2020)

Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Technisch notwendige Cookies sind aus rechtlichen und technischen Gründen grundsätzlich beim Besuch unserer Seiten aktiviert.

Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder diese zu deaktivieren, erhalten Sie auf unserer Datenschutz-Seite.