Regiobus: Ticketkauf im Bus seit dem 11. Mai 2020 wieder möglich

Am Montag, 11. Mai 2020, nahm die Regiobus Potsdam-Mittelmark GmbH (Regiobus) den Verkauf von Fahrausweisen in ihren Linienbussen wieder auf. Zu diesem Zweck wird die erste Tür geöffnet, um Fahrgästen ohne Fahrausweis den Einstieg beim Fahrer und den Ticketkauf zu ermöglichen.

Wo es machbar ist, bleibt ein Türflügel geschlossen, um weiteren Abstand zu halten. ÖPNV-Kunden mit Fahrausweisen können weiterhin die hinteren Türen als Zugang nutzen.

Zum Schutz werden die Fahrerkabinen in den Bussen sukzessive mit klappbaren Plexiglasscheiben ausgestattet. Alle Fahrer erhielten zudem bereits Mund-Nasen-Schutz, Handschuhe und Desinfektionsmittel, die bei Bedarf genutzt werden können.

Damit wird der Schutz des Fahrpersonals auch bei der Unterstützung von zum Beispiel mobilitätseingeschränkten Personen möglich. Die Sperrung der ersten Sitzreihen in den Fahrzeugen wird beibehalten.

(12.05.2020 / mit Material Regiobus Potsdam-Mittelmark GmbH)