Showmaster Dieter Thomas Heck auf Südwestkirchhof bestattet

Am Freitag, 31. August 2018, wurde der bekannte Fernsehmoderator Dieter Thomas Heck auf dem Südwestkirchhof beigesetzt. Die Zeremonie auf Deutschlands größtem evangelischen Friedhof fand im engsten Familienkreis statt. Der deutschlandweit als "Mister Hitparade" bekannte Showmaster verstarb im Alter von 80 Jahren am 23. August 2018 in Berlin.

Hecks Urne wurde in einem der wildromantisch und kunsthistorisch bedeutenden Urnenhaine beigesetzt, den Grabplatz wählte die Familie. Ein schöner und schlichter Grabstein schmückt seine Ruhestätte und bietet Freunden, Wegbegleitern und Fans die Möglichkeit, an seinem Grab zu trauern, verweilen und erinnern.

Der 1909 als Berliner Friedhof eröffnete Südwestkirchhof zählt damals wie heute zu den guten Adressen europäischer Friedhöfe. Weit über 120.000 Tote aus Berlin, Brandenburg und ganz Deutschland sind dort bestattet, darunter Heinrich Zille, Werner von Siemens, Otto Graf Lambsdorff oder Manfred Krug.

(04.09.2018 / mit Material Südwestkirchhof)

Foto: privat

Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Technisch notwendige Cookies sind aus rechtlichen und technischen Gründen grundsätzlich beim Besuch unserer Seiten aktiviert.
Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder diese zu deaktivieren, erhalten Sie auf unserer Datenschutz-Seite.