Tätlicher Angriff auf Mädchen: Polizei sucht nach Verdächtigem

Grafik: Innenministerium Land Brandenburg

Mit Bildern einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einem Unbekannten, der am Donnerstag, 19. März 2020, eine Jugendliche angegriffen haben soll.

Das Mädchen verließ gegen 20:27 Uhr an der Haltestelle Hildegardstraße einen Bus der Linie 622. Bereits im Fahrzeug sei ihr ein Mann aufgefallen, der ihr "komisch" vorkam.

Auch der Gesuchte verließ an besagter Haltestelle den Bus und folgte dem Mädchen. Im Bereich Bergstraße, so schilderte es die Jugendliche der Polizei, packte der Unbekannte sie von hinten und zog sie nach unten. Da sie jedoch daraufhin laut schrie, ließ er von ihr ab und rannte Richtung Potsdamer Allee davon.

Der Angreifer wurde wie folgt beschrieben:

─ etwa 20 bis 25 Jahre alt
─ etwa 180 bis 185 Zentimeter groß
─ kräftige Statur
─ schwarze Haare, gepflegter Vollbart
─ bekleidet mit hellbrauner Jacke, Jeans und vermutlich dunkelgrünem Basecap.

Die Polizei ermittelt nun zum Verdacht eines versuchten Sexualdeliktes und bittet Zeugen, die Hinweise zur Ergreifung des Gesuchten geben können, sich unter 0331 5508-0 telefonisch an die Polizeiinspektion in Potsdam zu wenden.

(18.06.2020 / mit Material Polizeidirektion West)

Die von der Polizei freigegebenen Bilder zeigen den Verdächtigen am 19.03.2020 (Klick zum Vergrößern!)

Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Technisch notwendige Cookies sind aus rechtlichen und technischen Gründen grundsätzlich beim Besuch unserer Seiten aktiviert.
Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder diese zu deaktivieren, erhalten Sie auf unserer Datenschutz-Seite.