Direkte Demokratie

Gemeinsam in die Zukunft starten – Bürgerbefragung zum Integrierten Gemeindeentwicklungskonzept

NOCH BIS EINSCHLIEßLICH 23. AUGUST 2020 MITBESTIMMEN ─ Nachfolgend finden Sie die Links zu den jeweiligen Online-Fragebögen:

Befragung - Allgemeiner Teil

Wohn- und Siedlungsentwicklung

Verkehr- und Mobilität

Einzelhandel, Gastronomie, Wirtschaft

Soziales, Bildung, Kultur, Sport

Freiraum, Klima, Energie

"Stahnsdorfs Zukunft jetzt mitbestimmen" – so das Motto des Integrierten Gemeindeentwicklungskonzeptes (INSEK), das die Gemeinde Stahnsdorf erstmals in ihrer Geschichte erstellt. Es soll die Weichen bis 2035 für eine kontrollierte Ortsentwicklung stellen.

Unverzichtbar dafür sind Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger. Ihre Meinung und Einschätzung ist gefragt. Bedauerlicherweise sind Präsenzveranstaltungen – zumindest solche ohne Zugangsbeschränkungen –aufgrund der COVID-19-Pandemie derzeit nicht möglich.

Um der Bevölkerung dennoch einen freien Zugang zur Mitentscheidung und eine möglichst breite Beteiligungsmöglichkeit zu schaffen, haben wir uns dazu entschlossen, in einem ersten Schritt eine Online-Befragung durchführen. Diese erfolgt planmäßig im Juli/August 2020 in mehreren Stufen und zu mehreren Themenfeldern, den sogenannten Sektoren.

Bevor Sie mit der Umfrage starten, nehmen Sie sich Ihre Zugangsdaten, die Sie bereits im Januar 2020 per Post zur ersten Online Umfrage erhielten, zur Hand. Sollten Ihnen diese nicht mehr vorliegen, kontaktieren Sie uns über das E-Mail-Servicepostfach.

Zu Beginn der Umfrage, bitten wir Sie, sich zuerst den allgemeinen Fragen zu widmen. Hierfür benötigen Sie etwa zehn Minuten. Die nächstfolgenden Themenfelder können Sie nach Lust und Laune beantworten – greifen Sie sich wie bei einem Buffet einfach das heraus, was Ihnen besonders wichtig ist! Natürlich freuen wir uns, wenn Sie sich bis zum Ende des Abstimmungszeitraums allen Themenfeldern widmen. Aber das beruht natürlich absolut auf Freiwilligkeit.

Sicherlich fragen Sie sich, wie wir die gewonnenen Erkenntnisse nutzen. Aus Ihren Antworten ergibt sich ein Stimmungsbild der Einwohner auf ihre Gemeinde. Dieses zeigt in erster Linie Bedarfe auf und ist die Basis für die Folgearbeit an künftigen Handlungsschwerpunkten sowie für die Strategieentwicklung.

Eine Auswertung werden wir Ende August 2020 auf stahnsdorf.de veröffentlichen. Für Fragen und Anregungen steht Ihnen unser E-Mail-Postfach direktedemokratie@stahnsdorf.de dauerhaft zur Verfügung. Ihr Beitrag ist wichtig, daher bedanken wir uns sehr herzlich für Ihre Mitwirkung.

(24.07.2020)

Häufig gestellte Fragen / FAQ

Wer oder was ist eigentlich Polyas?

Der Dienstleister "Polyas" bietet als einziges Unternehmen eine BSI-zertifizierte Software, mit der Online-Wahlen nach deutschem Datenschutz mit gesichertem Wahlgeheimnis möglich sind. Auf der Unternehmenswebsite finden Sie dazu alle Hintergrundinformationen.

Welche technischen Voraussetzungen sind zu erfüllen?

Die Abstimmung ist unter allen gängigen Internetbrowsern und mit allen gängigen Endgeräten (Desktop-PC, Notebook, Tablet, Smartphone) abrufbar. Aus den gemachten Vorerfahrungen heraus ist es jedoch unabdingbar, den jeweiligen Browser in seiner aktuellen Version zu benutzen.

Ich besitze kein internetfähiges Endgerät. Was kann ich tun?

Bitte kommen Sie zu uns in das Gemeindezentrum, Annastraße 3, und gehen dort in die Gemeindebibliothek, Raum E.01 im Erdgeschoss. Dort steht für Sie während der Bibliotheks-Öffnungszeiten ein PC-Arbeitsplatz bereit, an dem Sie eigens zum Zweck der Abstimmung online gehen können. Bitte vergessen Sie nicht, Ihre persönlichen Zugangsdaten mitzubringen, also Ihre Wähler-ID und das dazugehörige Kennwort!

Wohin wende ich mich mit weiteren Fragen?

Haben Sie Ihre lebenslang gültigen Zugangsdaten nicht erhalten, verlegt oder verloren? Haben Sie vielleicht ein technisches Problem und wollen uns einen Bug melden? Für diese und sonstige Fragen haben wir die E-Mail-Adresse direktedemokratie@stahnsdorf.de eingerichtet, an die Sie sich bitte wenden.
Wir antworten schnellstmöglich.

Wo erfahre ich mehr über die Ergebnisse Ihrer Befragungen?

Nach Ende des jeweiligen Abstimmungszeitraums wird auf dieser Seite zeitnah eine Ergebniszusammenfassung im pdf-Format veröffentlicht. Während des Abstimmungszeitraums kann die Verwaltung lediglich die Wahlbeteiligung abfragen. Dies geschieht, um das Wahlgeheimnis zu wahren.

Welche Abstimmungen gab es bereits?

Als Einstieg in die Welt der direkten Demokratie in Stahnsdorf begann am 27. Januar 2020 die Online-Befragung zur Zukunft des ehemaligen Restaurants "Waldschänke". Im Rahmen dieser Umfrage hatten die gemeindeweit mehr als 12.800 Wahlberechtigten ab 16 Jahren bis einschließlich 24. Februar 2020 Zeit, sich entsprechend der durch die Gemeindevertretung festgelegten Fragestellung eine Meinung über die Zukunft des Hauses zu bilden und diese online über das Abstimmungsformular zu äußern.

Auf die Kinder- und Jugendkonferenz vom 26. Februar 2020 folgend befragte die Gemeindeverwaltung vom 9. März bis 3. April 2020 alle Kinder und Jugendlichen von 10 bis 18 Jahren zum Thema "Identifikation".

Durch Mausklick auf die Grafik können Sie sich die Ergebniszusammenfassung als pdf herunterladen:

Durch Mausklick auf die Grafik können Sie sich die Ergebniszusammenfassung als pdf herunterladen:

Gibt es weitere Abstimmungen auf diesem Weg?

Da wir fest von der Nachhaltigkeit und Sinnhaftigkeit direkter Demokratie überzeugt sind, sind Folgeprojekte bereits in Planung. Geplant sind beispielsweise weitere flankierende Befragungen zur Kinder- und Jugendbeteiligung sowie im Rahmen des Erstellungsprozesses eines Gemeindeentwicklungskonzeptes (INSEK). Wir informieren darüber rechtzeitig auf dieser Seite.

Die Gemeinde Stahnsdorf bietet ihren Einwohnern ab 2020 eine innovative Möglichkeit, Ihre Meinung zu ausgewählten Fragen und Sachverhalten zu äußern. Mit der ersten rechtssicheren Online-Befragung Deutschlands auf kommunaler Ebene wagen wir bewusst und gern mehr direkte Demokratie, weil uns die Bürger und ihre Ansichten besonders wichtig sind.

Rechtssicher ist die Befragung deshalb, weil die in Artikel 38 des Grundgesetzes festgeschriebenen fünf Wahlgrundsätze eingehalten werden. Dies garantiert in Deutschland allein der in Berlin und Kassel ansässige Dienstleister "Polyas"“, dessen gleichnamige Software durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zertifiziert ist, was bundesweit ein Alleinstellungsmerkmal darstellt.

Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Technisch notwendige Cookies sind aus rechtlichen und technischen Gründen grundsätzlich beim Besuch unserer Seiten aktiviert.
Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder diese zu deaktivieren, erhalten Sie auf unserer Datenschutz-Seite.