Bibliothek Stahnsdorf

Auf Registerkarten klicken, um weitere Inhalte zu betrachten!

Aktueller Veranstaltungshinweis

* Terminänderungen können auftreten und werden rechtzeitig auf stahnsdorf.de bekanntgegeben.

Gemeindebibliothek nimmt Medienrückgabebox in Betrieb

Gemeindebibliothek nimmt Medienrückgabebox in Betrieb

Bücher, Zeitschriften und CDs rund um die Uhr abgeben: Zur Freude der Nutzer versieht nun der langersehnte Serviceautomat seinen Dienst.

Weiterlesen

Unser kostenfreier E-Mail-Newsletter hält sie auf dem Laufenden

Unser kostenfreier E-Mail-Newsletter informiert rund um die Bibliothek. Hier erhalten Sie Hinweise zu neuen Büchern, Filmen, Spielen, Zeitschriften und Hörbüchern, Veranstaltungen und Aktionen der Bibliothek und zu Schließ- oder veränderten Öffnungszeiten.

Sie möchten unseren Newsletter abonnieren? Teilen Sie uns einfach Ihre E-Mail-Adresse mit, kurze Mail an bibliothek@stahnsdorf.de genügt.

Wir sind Mitglied im kreisweiten Bibliotheksverbund (ext. Link!)

Gern genutzt: Die Leseecke im
"Wohnzimmer" der Bibliothek.

Die Anfänge der Stahnsdorfer Bibliothek reichen in das Jahr 1947 zurück. Aus Bücherspenden von Stahnsdorfern und geborgenen Büchern aus verlassenen Häusern wurde der erste Bestand der „Volksbücherei Stahnsdorf“ aufgebaut und der Bevölkerung zur kostenfreien Nutzung übergeben.

Die Räume befanden sich in der Wilhelm-Külz-Straße, später in der Bachstraße und Poststraße, bis die Bibliothek 1999 in das neu ausgebaute Gemeindezentrum Annastraße zog.

Bis 1972 arbeitete die Volksbücherei als Teil der Gemeindeverwaltung. In der folgenden Zeit arbeiteten die kommunalen und betrieblichen Bibliotheken im Teltower „Industriegebiet“ zusammen, um den Bücheraustausch zu fördern und gemeinsame Maßnahmen durchzuführen. Damals begann der Aufbau eines Schallplattenbestandes, die Erweiterung des Zeitschriftenangebots und die Anschaffung von Tonbandkassetten.

Für Jede/n etwas: Die Leserinnen
und Leser können aus rund
21.000 Medien wählen.

Die Stahnsdorfer Gemeindebibliothek wurde zusammen mit der Bibliothek in Kleinmachnow Zweigstelle der Teltower Stadtbibliothek. Die Wende führte zu einem drastischen Rückgang der Benutzer- und Entleihungszahlen. Glücklicherweise stellte die Stadtbücherei Steglitz aus einer geschlossenen Zweigstelle 6628 Bücher zur Verfügung.

Mit Hilfe von Fördermitteln wurden neue Bücher, Videos, Videospiele und CDs angeschafft. Weiterhin standen Bibliotheksführungen, literarische und andere Veranstaltungen auf dem Programm.

Seit 1991 ist die Gemeindebibliothek vollständig in die Gemeindeverwaltung Stahnsdorf integriert. Nach dem Weggang der letzten Kollegin arbeitete nur noch eine Bibliothekarin in der Einrichtung. Mehrere Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen und Ein-Euro-Jobs sollten die Arbeit unterstützen.

Um den steigenden Ansprüchen und dem Auftrag einer Bibliothek gerecht zu werden, wurde im Jahr 2009 die erste Bibliothekskonzeption erarbeitet. Aufgrund dieser wurde im selben Jahr eine zweite Bibliothekarin eingestellt. Seither haben sich das Angebot und die Leistungsfähigkeit der Gemeindebibliothek stark vergrößert.

Für ihre Jahresgebühr stehen den Lesern sämtliche Medien zur Verfügung wie:

  • Sachbücher und Ratgeber

  • Unterhaltungsliteratur (Krimis, Historische Bücher, Fantasy,…) in verschiedenen Sprachen

  • 31 verschiedene Zeitschriften

  • Musik und Hörbücher für Kinder und Erwachsene auf CD

  • Spiel-, Dokumentar- und Kinderfilme auf DVD

  • Kinderkassetten, Sachbücher und Ratgeber

  • Spiele für die Nintendo Wii

Gleichzeitig steht dem Bibliotheksnutzer der gesamte Bestand der hauptamtlichen Bibliotheken im Landkreis Potsdam-Mittelmark zur Verfügung. Darüber hinaus kann er über die eAusleihe Medien (eBooks, ePubs, eAudio) orts- und zeitunabhängig leihen.

Bestandsgröße (Stand 31.12.2014): 21.333 Medien

Davon sind zuzuordnen den

Printmedien: 17.236 ME
NonBooks (CDs, DVDs, Kassetten, Wii-Spiele): 4.097 ME

"Lange Nacht der Bibliothek" zum 70. Geburtstag / 14.10.2017

Lesung "Wie Monty Python in die Welt kam" mit Johanna Lesch / 28.04.2016

Bücherbasar mit Woll- und Stoffmarkt / 23.04.2016

Lesung "Fontane-Balladen" mit Gisela Heller & Christel Leuner/ 17.03.2016

Vortrag "Familienstellen" mit Birgit-Angela Blasche / 25.02.2016

Vortrag "Kuren gegen das Altern" mit Rosemarie Hein / 28.01.2016

Bildarchiv (unsortiert): Veranstaltungen der Bibliothek 2015

Bereits in den 1970iger Jahren gab es einen Präsenzbestand an Büchern in der Tagesoberschule „Heinrich Zille“. Diese Tradition wurde im Jahr 2004 von den Lehrerinnen Cornelia Püschel, Kersten Powietzka und Dagmar Wolter neu belebt und ein Raum in der Schule als Bibliothek eingerichtet. Jörg Arlt, Bibliothekar im Ruhestand, leitete die neue Schulbibliothek bis zu den Sommerferien 2011.

2012 wurde die Schulbibliothek komplett renoviert und mit neuen Regalen und Sitzmöbeln bestückt. Seit 2013 wird elektronisch mit Scanner und Laptop ausgeliehen. Das ermöglicht den Schülern mit dem Bibliotheksausweis sowohl die Schulbibliothek als auch die Gemeindebibliothek zu nutzen.

Das Medienangebot besteht aus Büchern für jede Lesestufe, Sachliteratur zu schulrelevanten Themen, CDs, DVDs, Kassetten, Zeitschriften und Spielen. Zurzeit wird die Bibliothek ehrenamtlich durch Rosemarie Hein, Marion Kazemi und der Lehrerin Dagmar Wolter betreut.

Flyer Schulbibliothek "Heinrich Zille" (pdf)

Durch Bücher und Geschichten beflügeln wir die Fantasie unserer Kinder und ihre Lust Neues zu entdecken. Ihr Sprach- und Wortschatz erweitert sich durch das Vorlesen ganz leicht und spielerisch. Deshalb brauchen Kinder Geschichten und Menschen, die sie darin begleiten.

Unsere Vorlesepat*innen aus der Region TKS sind solche Begleiter. Sie lesen regelmäßig vor und geben dadurch ihre Begeisterung und Liebe für Geschichten an die Kinder weiter. Vorlesen ist das Fundament für das spätere eigenständige Lesen.

Sie möchten Ihre Leseliebe an Kinder weitergeben und haben regelmäßig, wöchentlich oder monatlich, Zeit dafür? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail oder Ihren Anruf unter der Telefonnummer 03329 646 -501.

Welche Unterstützung erhalten Sie?

─ Vermittlung an eine Kindertageseinrichtung in der Nähe Ihres Wohnortes
─ regelmäßige Weiterbildungen in Vorlese- und Erzähltechniken
─ Treffen zum Erfahrungsaustausch
─ Leseempfehlungen, Buchtipps und separat aufgestellter Vorlesepatenbestand
─ kostenfreier Benutzerausweis der Gemeindebibliothek Stahnsdorf

Das Vorlesepatenprojekt wurde 2012 von der Bibliothek Kleinmachnow in Zusammenarbeit mit der Akademie 2. Lebenshälfte ins Leben gerufen. Seit 2014 sind auch wir dabei und unterstützen die Vorlesepat*innen in unserer Region.

Gemeindebibliothek

Annastraße 3
14532 Stahnsdorf

Tel.:
03329 646 -501

Kontakt:
Frau Golz
Frau Mazloumian

E-Mail: bibliothek@
stahnsdorf.de


Öffnungszeiten:
Mo. 10-14 Uhr
(Anmeldung)
Di. 14-18 Uhr
Mi. geschlossen
Do. 10-12 Uhr
13-15 Uhr
Fr. 14-18 Uhr

24-h-Service Medienrückgabebox

Schulbibliothek

Grundschule "Heinrich Zille"

Kontakt:
Frau Hein
Frau Kazemi
Frau Wolter

─ zurzeit geschlossen ─

Rückgaben mittwochs 13-14 Uhr

VBB fahrinfo - Link (mit Vorbelegung)

Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Technisch notwendige Cookies sind aus rechtlichen und technischen Gründen grundsätzlich beim Besuch unserer Seiten aktiviert.

Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder diese zu deaktivieren, erhalten Sie auf unserer Datenschutz-Seite.